Hackgutheizcontainer

Mit separatem Lager. Leistungsklassen 60-700 kW

Wird eine höhere Heizleistung benötigt, fallen Anlage und Lager größer aus. Hierbei sollten Kesselraum und Brennstofflager in zwei separaten Containern untergebracht werden.
Der Lagercontainer verfügt über ein hydraulisch zu öffnendes Dach und einen Rostvorschub am Boden.

Im Kesselraumcontainer wiederum befinden sich die Vorschubvorrichtungen für den Brennstoff, Brenner, Kessel, Aschenentfernungsvorrichtungen und Automatik.

Die auf zwei Container verteilte Heizanlage ist eine funktionelle Alternative, denn die Bodenkonstruktionsarbeiten fallen geringer aus als bei separaten Heizzentralen. Auf den Containerböden müssen nur vorab gleichmäßige Schichten gegossen werden, und es müssen Wärmeleitkanäle, Wasserleitung und Stromversorgung installiert werden. Der funktionsfähige Anschluss der Containerheizanlage erfordert nur ein paar Tage.

Der Lagerteil verfügt über ein hydraulisch zu öffnendes Dach.
Der Lagercontainer befindet sich neben dem Kesselraumcontainer.
Der Heizcontainer insgesamt ist ein System gemäß EN303-5.